Ludger Brüggemann 48336 Sassenberg
KMU Fachberater Sanierung  [...]
Wolfgang Plewe 21365 Adendorf/Lüneburg
KMU Fachberater Sanierung
KMU Fördermittelberater
KMU Fachberater Unternehmensnachfolge  [...]
 

Finanzmanagement/Rating

"Ich quäle mich schon seit Jahren quasi rund um die Uhr und weiß eigentlich gar nicht wofür. Das Konto steht mal im Plus, mal im Minus. Jeder Tag bringt neue Ungewissheiten."

"Dann will der Banker ständig irgendwelche Unterlagen haben, spricht von Rating, mag und kann mich gar nicht darum kümmern, ich habe doch nicht Bankwissenschaft studiert und will nur in Ruhe mein Unternehmen führen und fortentwickeln."

"Was würde ich dafür geben, eine vertrauensvolle Person zu finden, die das für mich und in meinem Sinne erledigt."

Erkennen Sie sich in dem ein oder anderen Punkt wieder? Bereitet Ihnen Ihre Liquidität Sorgen?

Ihre Sorgen sind berechtigt:

Die stetige Zahlungsfähigkeit ist wesentliche (fundamentale) Existenzbedingung der Unternehmung. Sie haben vielleicht schon die Erfahrung gemacht, welche Auswirkungen eine knappe Liquidität hat. Dabei benötigen Sie die ständige Liquidität nicht nur zum reibungslosen Geschäftsablauf, sondern sie ist auch eine gesetzliche Vorschrift. Denn bei eingetretener Zahlungsunfähigkeit sind sie verpflichtet, Insolvenzantrag zu stellen. Es ist nicht leicht, eine in der vom Gesetzgeber definierten Form bestehende Zahlungsunfähigkeit zu erkennen. Wenn Sie hier Fristen versäumen, machen Sie sich strafbar und müssen mit Ermittlungen rechnen. Basel II ist Geschichte, wir befinden uns auf dem Weg zu Basel III. Banken sind selbst strengen Aufsichtskriterien unterlegen und stufen ihre Kreditnehmer in Risikoklassen ein. Davon abhängig ist die Kreditvergabe und die Zinshöhe. Wenn Sie den hohen Anforderungen der Banken an die Qualität der geforderten Informationen nicht in vollem Maße oder nicht rechtzeitig nachkommen, gilt ein Kreditengagement als zu risikobehaftet – und Kreditkündigungen sind an der Tagesordnung. Dann ist das Kind in den Brunnen gefallen. Selbst wenn Sie nachbessern – das Vertrauensverhältnis Bank – Kunde ist meistens irreparabel zerstört.

Das alles muss nicht sein:

Wenn Sie sich einer seriösen und vertrauensvollen Instanz anvertrauen, können binnen kurzer Zeit alle Ihre oben genannten Sorgen (Gedanken) der Vergangenheit angehören. Mit einem professionellen Finanzmanagement gewinnen Sie einen stetigen Überblick über die gegenwärtige und zukünftige Situation Ihres Unternehmens und werden in Ihren unternehmerischen Entscheidungen souveräner. Sie können sogar bessere Kreditkonditionen erzielen, bleiben immer flüssig und können sich Ihrer Kernkompetenz und Ihren Kunden widmen.

Zweck des Finanzmanagements

Es ist die Aufgabe des Finanzmanagements, das Unternehmen zu den verschiedenen Finanzierungsanlässen

  • Unternehmensgründung
  • Kapitalmaßnahmen
  • Wachstumsinvestitionen
  • Sanierung

mit ausreichenden und geeigneten Finanzmitteln auszustatten.

Gerade für die Phasen der Gründung, der Festigung und des Wachstums gibt es umfangreiche öffentliche Fördermittel, die eine Finanzierung vielfach erst darstellbar machen bzw. eine nicht geringe Entlastung bei den Fremdkapitalkosten bewirken.

Zu den Bestandteilen des Finanzmanagements gehören:

Fundierte Unternehmensplanung

  • Klarheit über grundlegende Ziele und Absichten (Planungshorizont 3 bis 5 Jahre)
  • Transparenz bei Zahlen und Daten
  • Unternehmensplanung als zentrales betriebswirtschaftliches Steuerungsinstrument
  • Unternehmensplanung als Informations- und Kommunikationsinstrument (Unternehmen, die einen Bankkredit benötigen, müssen heute auf jeden Fall eine Planung vorweisen, und zwar nicht nur für das kommende, sondern auch für die folgenden drei bis fünf Jahre)

Liquiditätsplanung und -sicherung

  • Überblick über Zahlungsvorgänge behalten
  • Abkehr vom "Management by Kontoauszug" nach dem Motto: "Haben wir genug Geld, ist alles gut, haben wir keines, müssen wir uns etwas überlegen."
  • Frühzeitig Liquiditätsengpässe erkennen
  • Maßnahmen zur Liquiditätsverbesserung (er)kennen und umsetzen

Optimierung der Finanzierungsstruktur

Es gilt, eine optimale Mischung zwischen
  • Eigen-,
  • Beteiligungs- und
  • Kreditfinanzierung und
  • innovativen Finanzierungsformen

zu finden. Die Finanzierungsstruktur ist ein entscheidendes Kriterium sowohl für die Bonitätseinstufung Ihres Unternehmens (Rating) als auch für die Höhe der Finanzierungskosten.

Verbesserung der Rating-Einstufung

Pflege der Beziehung zu den Kreditgebern durch eine offensive, faire und stetige Finanzkommunikation.

Unser Angebot:

Um erörtern zu können, welche der genannten Dienstleistungen individuell zu Ihrem Unternehmen passen, bieten wir Ihnen ein ausführliches und kostenloses Erstgespräch an. Wenn wir nach diesem Kennenlernen Möglichkeiten sehen, zueinander zu finden, nennen wir Ihnen den Kostenrahmen und recherchieren nach möglichen staatlichen Beratungsförderungen.

Dann entscheiden allein Sie, ob es zu einer Zusammenarbeit zwischen uns kommt. Unsere erfahrenen Berater sind auch in Ihrer Nähe vertreten. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner über unsere Beraterübersicht, nutzen Sie unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@die-beraterprofis.de.