27.12.17 Liquiditätsengpässe rechtzeitig erkennen und beseitigen

Oberstes Ziel jeglicher Liquiditätsplanung ist eine möglichst genaue Planung und Steuerung der kurz- und langfristigen Zahlungsfähigkeit, um existenzbedrohende Engpässe im Unternehmen zu vermeiden. Mit Hilfe einer detaillierten Liquiditätsplanung, in der alle voraussichtlichen Zahlungsströme abgebildet werden, können Sie den permanenten Überblick über die aktuelle und zukünftige Zahlungsfähigkeit gewährleisten. So können Zahlungsengpässe frühzeitig erkannt und rechtzeitige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.  [...]

20.12.17 Value Chain Analyse als Unterstützung für differenzierte Entscheidungen!

Von einer Value Chain spricht man, wenn mehrere Wertschöpfungsprozesse aneinandergereiht werden. Dabei wird zwischen den sogenannten innerbetrieblichen und überbetrieblichen Abläufen unterschieden. Die durch die Value Chain Analyse gewonnenen Daten sind besonders für das strategische Management und Supply Chain Controlling interessant, da künftige Entscheidungen auf Grund dieser Erkenntnisse differenziert abgewogen werden.  [...]

06.12.17 Detaillierte Rentabilitätsplanung als Entscheidungsgrundlage bei der Existenzgründung

Der Schritt in die Selbstständigkeit sollte gut überlegt und geplant werden, da er in der Regel mit vielen Veränderungen verbunden ist, beispielsweise mit der Kündigung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Eine realistische und gewissenhaft geplante Rentabilitätsplanung gibt Ihnen planerische Sicherheit!  [...]
 

21.12.16 Coaching – ein sinnvoller Ansatz, beruflich weiterzukommen oder eine Modeerscheinung?

Stefan Steck - 21.12.2016

Sicher kennen auch Sie Personen, die mit einem Coach zusammenarbeiten – sei es im beruflichen Umfeld oder im Bekanntenkreis. Meistens wird der Begriff „Coaching" oder „Coach" im sportlichen Bereich verwendet, wird jedoch mittlerweile auch in vielen anderen Lebenssituationen eingesetzt.


Wann und für wen ist Coaching geeignet?


Coaching findet sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld Anwendung und wird in vielen unterschiedlichen Varianten angeboten. Zunächst wird bezüglich der beteiligten Personen und deren Beziehungen zu einander unterschieden:

  • Einzelcoaching:  Einzelperson, meist Führungskraft
  • Gruppencoaching: Gruppe von Personen, die in keinem Funktionszusammenhang stehen müssen
  • Teamcoaching: Die Personen der Gruppe stehen in einem Funktionszusammenhang
  • Projektcoaching: Die am Projekt beteiligten Personen arbeiten zeitlich befristet zusammen

Eine weitere Unterscheidung bezieht sich auf das Ziel des Coachings als Grundlage für die jeweilige Herangehensweise:

  • Persönliochkeitscoaching: Frage nach der besseren Außendarstellung einer Person
  • Karrierechoaching: Fragen zur berufliche (Neu-) Orientierung
  • Führungscoaching: Für Führungskräfte und solche, die eine Führungsaufgabe übernehmen sollen
  • Job Skills Coaching:  Fragen nach der Effizienz des eigenen Handelns
  • Strategiecoaching: Fragen zu Visionen und Zielen
  • Konfliktcoaching: Konfliktlösung und Konfliktvermeidung

Im Einzelcoaching unterstützt der Coach eine einzelne Person bei der Entscheidungsfindung in einer schwierigen Situation am Arbeitsplatz oder bei beabsichtigen Veränderungen im Berufs- oder Privatleben.
Beim Gruppen- oder Teamcoaching geht es darum, schwierige Situationen bzw. Konflikte in einem Team zu lösen oder die Effizienz eines Teams zu steigern.

Wie funktioniert Coaching?


Wenn Sie einen Coach gefunden haben, wird in der Regel in einem unverbindlichen Erstgespräch geklärt, ob Sie und Ihr Coach vertrauensvoll und zielorientiert zusammenarbeiten können und dies auch wollen. Der Coach erklärt Ihnen, wie der Coaching-Prozess ablaufen kann. Die vertraglichen Punkte werden besprochen und der erste Coaching-Termin vereinbart. In der Regel dauert ein Coaching-Termin 60 bis 90 min und wird in regelmäßigen Abständen (z.B. 2-Wochenrhythmus) wiederholt. In den einzelnen Coaching-Sitzungen werden Ziele festgelegt. Der Coach wird Ihnen durch geeignete Fragen Perspektiven eröffnen, die Sie dazu veranlassen, über die Problemstellung anders als bisher nachzudenken und dadurch eine Lösung zu finden.


Worin besteht der Unterschied zwischen Coaching und Beratung?


Das reine Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Der Coach ist neutraler Gesprächs- und Interaktionspartner der Sie dabei unterstützt, Ihre Ressourcen und Kompetenzen zur individuellen Lösungsfindung zu aktivieren . Im Gegensatz zum Berater gibt er keine Lösungen vor sondern setzt seine Erfahrungen dazu ein, Sie durch konkrete Fragestellungen bei der Erarbeitung Ihrer Lösungen und Ziele zu begleiten.


Wie lange dauert ein Coaching?


Ein Coaching ist dann abgeschlossen, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben oder eine Lösung für Ihr Problem gefunden haben. In der Regel bedarf es einer Serie von Terminen, bis der Coach zusammen mit Ihnen die Lösung herausgearbeitet hat. Dazu sind einige Wochen bis Monate erforderlich. Auch nach bereits abgeschlossen Maßnahme kann der Coach erneut konsultiert werden- sei es telefonisch oder in einer weiteren Coaching-Sitzung- um Veränderungen entsprechend einzubauen.

Der Vorteil des Coachings liegt in der Tatsache, dass Sie im Laufe der Lösungsfindung die Schritte zum Ziel und den Umsetzungsprozess dahin selbst erarbeiten und Ihnen somit der Transfer der Ansätze in die tägliche Praxis erheblich erleichtert wird. Daher ist ein Coaching, das durch einen erfahrenen und guten Coach begleitet wird, keine Modeerscheinung sondern sehr sinnvoll und gewinnbringend.

Fordern Sie uns, gerne erarbeiten wir mit Ihnen ein für Sie exakt zugeschnittenes Angebot!

Zu allen Beratungen bieten wir Ihnen ein kostenloses Vorgespräch mit individueller Leistungsbeschreibung und einen Kostenvoranschlag unter Berücksichtigung möglicher Beratungsförderung. Unsere erfahrenen Berater sind auch in Ihrer Nähe vertreten. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner über unsere Beraterübersicht, nutzen Sie unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@die-beraterprofis.de.