27.12.17 Liquiditätsengpässe rechtzeitig erkennen und beseitigen

Oberstes Ziel jeglicher Liquiditätsplanung ist eine möglichst genaue Planung und Steuerung der kurz- und langfristigen Zahlungsfähigkeit, um existenzbedrohende Engpässe im Unternehmen zu vermeiden. Mit Hilfe einer detaillierten Liquiditätsplanung, in der alle voraussichtlichen Zahlungsströme abgebildet werden, können Sie den permanenten Überblick über die aktuelle und zukünftige Zahlungsfähigkeit gewährleisten. So können Zahlungsengpässe frühzeitig erkannt und rechtzeitige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.  [...]

20.12.17 Value Chain Analyse als Unterstützung für differenzierte Entscheidungen!

Von einer Value Chain spricht man, wenn mehrere Wertschöpfungsprozesse aneinandergereiht werden. Dabei wird zwischen den sogenannten innerbetrieblichen und überbetrieblichen Abläufen unterschieden. Die durch die Value Chain Analyse gewonnenen Daten sind besonders für das strategische Management und Supply Chain Controlling interessant, da künftige Entscheidungen auf Grund dieser Erkenntnisse differenziert abgewogen werden.  [...]

06.12.17 Detaillierte Rentabilitätsplanung als Entscheidungsgrundlage bei der Existenzgründung

Der Schritt in die Selbstständigkeit sollte gut überlegt und geplant werden, da er in der Regel mit vielen Veränderungen verbunden ist, beispielsweise mit der Kündigung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Eine realistische und gewissenhaft geplante Rentabilitätsplanung gibt Ihnen planerische Sicherheit!  [...]
 

16.08.17 Unternehmenspotentiale mit der Stärken-Schwächen-Analyse entdecken!

Sven Herbst - 16.08.2017

Mit einer Stärken-Schwächen-Analyse untersucht ein Unternehmer sein Unternehmen auf noch nicht genutzte Potentiale und Ressourcen, sowie auf Schwächen, die ausgeglichen werden sollten. Die Potentiale können bereichs-, funktions- oder wertorientiert sein. Alle Abläufe im Unternehmen, die einen Wertzuwachs zur Folge haben, gehören zu den wertorientierten Potentialen. Häufiger allerdings sind die untersuchten Potentiale funktionsorientiert (Absatzmärkte, Finanzsituation, Kostensituation, Standort, F&E und Produktion), um eine bereichsorientierte Erfassung und Analyse zu gewährleisten. Eine Stärken-Schwächen-Analyse ist immer ein Vergleich.

Es gibt dabei drei Hauptvergleichsmöglichkeiten:

1. Zeitvergleich
Die Unternehmensbereiche oder -Funktionen der jetzigen Periode werden mit der vorhergehenden, bzw. nächsten gewünschten Periode verglichen, um noch nicht genutzte Potentiale und die Unternehmensentwicklung zu erkennen.

2. Konkurrenzvergleich
Das Unternehmen wird mit einem Konkurrenten oder sogar dem Branchenführer verglichen. Das Ergebnis zeigt nicht nur eigene Schwächen und Stärken, sondern auch die des Konkurrenten. Allerdings ist es schwer, geeignete Informationen über den Konkurrenten herauszufinden. Selbst wenn Informationen vorliegen, ist der Wahrheitsgehalt nicht sicher.

3. Vergleich mit kritischen Erfolgsfaktoren
Kritische Erfolgsfaktoren sind Faktoren, die das Überleben eines Unternehmens in einem gesättigten Marktsegment sichern. Die Unternehmensfaktoren und -Ressourcen zeigen auf, inwieweit das Unternehmen kritische Erfolgsfaktoren erfüllt, das Ergebnis verdeutlicht die Unternehmenskompetenzen.

Die Stärken-Schwächen-Analyse birgt allerdings Vor- und Nachteile. Sie verschafft einem Unternehmer einen guten Überblick über das Unternehmen und die Vergleichsposition. Allerdings werden durch sie nur bestimmte Teile des Unternehmens und nicht das Gesamtbild betrachtet. Außerdem ist die Einschätzung der Ressourcen subjektiv und muss nicht unbedingt der Realität entsprechen. Häufig bedingen sich Stärken und Schwächen gegenseitig, so dass der Unternehmer nicht einfach handeln kann, sondern auch die Konsequenzen für die andere Position bedenken muss. Die Stärken-Schwächen-Analyse wird zur Anfertigung der SWOT-Analyse benötigt.

Möchten Sie mehr über eine Stärken-Schwächen-Analyse für Ihr Unternehmen erfahren oder haben Sie anderweitigen Handlungsbedarf? Wir helfen Ihnen gerne!

Zu allen Beratungen bieten wir Ihnen ein kostenloses Vorgespräch mit individueller Leistungsbeschreibung und einen Kostenvoranschlag unter Berücksichtigung möglicher Beratungsförderung. Unsere erfahrenen Berater sind auch in Ihrer Nähe vertreten. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner über unsere Beraterübersicht, nutzen Sie unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@die-beraterprofis.de.