27.12.17 Liquiditätsengpässe rechtzeitig erkennen und beseitigen

Oberstes Ziel jeglicher Liquiditätsplanung ist eine möglichst genaue Planung und Steuerung der kurz- und langfristigen Zahlungsfähigkeit, um existenzbedrohende Engpässe im Unternehmen zu vermeiden. Mit Hilfe einer detaillierten Liquiditätsplanung, in der alle voraussichtlichen Zahlungsströme abgebildet werden, können Sie den permanenten Überblick über die aktuelle und zukünftige Zahlungsfähigkeit gewährleisten. So können Zahlungsengpässe frühzeitig erkannt und rechtzeitige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.  [...]

20.12.17 Value Chain Analyse als Unterstützung für differenzierte Entscheidungen!

Von einer Value Chain spricht man, wenn mehrere Wertschöpfungsprozesse aneinandergereiht werden. Dabei wird zwischen den sogenannten innerbetrieblichen und überbetrieblichen Abläufen unterschieden. Die durch die Value Chain Analyse gewonnenen Daten sind besonders für das strategische Management und Supply Chain Controlling interessant, da künftige Entscheidungen auf Grund dieser Erkenntnisse differenziert abgewogen werden.  [...]

06.12.17 Detaillierte Rentabilitätsplanung als Entscheidungsgrundlage bei der Existenzgründung

Der Schritt in die Selbstständigkeit sollte gut überlegt und geplant werden, da er in der Regel mit vielen Veränderungen verbunden ist, beispielsweise mit der Kündigung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Eine realistische und gewissenhaft geplante Rentabilitätsplanung gibt Ihnen planerische Sicherheit!  [...]
 

13.3.15: Erfolgsfaktoren eines Unternehmens

Ludger Brüggemann - 13.03.2015

Entscheidende Erfolgspotenziale eines Unternehmens liegen in den Segmenten Kundenbeziehungen und Marktpflege. Gerade hier haben kleine und mittlere Unternehmen gegenüber global aufgestellten Großunternehmen zumeist erhebliche Vorteile, die sie auch als Trumpf im Wettbewerb ausspielen sollten. Die Erarbeitung und Herausstellung von Erfolgsfaktoren beeinflusst langfristig den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens.

Einen Erfolgsindikator beeinflussende Erfolgsfaktoren können sein: 

  • Marktführerschaft,
  • Kostenführerschaft,
  • hohes Renditeniveau,
  • starke Innovationsfähigkeit,
  • hohe Produktivität durch Rationalisierung und
  • Konzentration auf die Kernkompetenz.

 Über die Optimierung der Erfolgsindikatoren

  • Umsatz,
  • Rentabilität und
  • Gewinn

führt der Weg zu einer Wertsteigerung und der Sicherung der Zukunftsfähigkeit. Für die Generierung eines für den angestrebten Erfolg ausreichenden Umsatzes sind im Wesentlichen gute Beziehungen zu den Kunden und die Bereitstellung von marktgerechten Waren und Dienstleistungen erforderlich. Wenn dieser Umsatz in Form eines finanziellen Inputs in ein Unternehmen mit guter Rentabilität, dessen Gewährleistung in den Verantwortungsbereich des Controlling fällt, fließt, wird sich am Ende der erwartete Gewinn realisieren lassen, der die entscheidende Bestimmungsgröße für den Unternehmenswert ist.  

1. Bedeutung der Kundenbeziehungen

Als wesentlicher Erfolgsfaktor bestimmen die Kunden mit ihrer Reaktion auf die Aktivitäten des Unternehmens den Umsatz, der einen wichtigen Erfolgsindikator darstellt. Durchgeführte Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Kundenorientierung zu einer Absatzsteigerung führt.

Die Orientierung am Kundenwunsch ist eine Voraussetzung für das künftige Bestehen am Markt. Für das Erkennen dieser Wünsche und die Pflege und Intensivierung der Beziehungen zu den aktiven Kunden hat sich der Begriff Customer-Relationship-Management (CRM) entwickelt. Für diesen Bereich gibt es hervorragende IT-Anwendungen zur Verwaltung und Steuerung der Prozesse.

Die Kundenorientierung hat eine Zufriedenstellung der Kunden durch höhere Qualität der Waren und Dienstleistungen zum Ziel. Unter diesem Gesichtspunkt ist es wichtig,

  • die Schlüsselkunden zu identifizieren,
  • ihre wichtigsten Merkmale zu beschreiben,
  • eine regelmäßige Messung ihrer Zufriedenheit vorzunehmen (Beziehungsmarketing) und
  • ausgewählte Einzelmaßnahmen bei der Betreuung anzuwenden.

Da die Markt- und Kundennähe ein qualitatives Merkmal der KMU ist, liegt hier ein Erfolgspotenzial, welches ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb mit global agierenden Unternehmen sein kann. 

2. Marktbeobachtung und –bearbeitung

Die Intensität der Nachfrage nach den Angeboten eines Unternehmens entscheidet sich auf dem Markt. Hier treffen die Interessen der Marktteilnehmer (Anbieter und Nachfrager) aufeinander. Eine vorbildlich praktizierte Kundenorientierung ist zwar ein wichtiger Schritt in Richtung Kundenbindung und dauerhafter Generierung von ausreichenden Umsatzerlösen, aber in einem marktwirtschaftlichen System finden wir Mitbewerber vor, die die gleichen Erfolge anstreben. Die Beziehung zu den bestehenden bzw. potenziellen neuen Kunden kann von Marktkonkurrenten gestört werden. Ein Unternehmen muss damit rechnen, daß ein Marktpartner die gleiche Leistung zu  einem niedrigeren Preis anbietet oder ein neues alternatives Angebot schafft. Wenn dieses Angebot auf das Interesse des Kunden trifft und das bisherige Lieferantenunternehmen dem nichts Adäquates entgegenzusetzen hat, entscheidet sich der Kunde möglicherweise für den Konkurrenten. Daher ist neben den Kunden auch ein wichtiges Augenmerk auf die Wettbewerber zu richten.

Da nahezu kein Produkt dauerhaft in gleicher Art und Weise angeboten werden kann (Gründe: technische Innovationen, Veränderung der Kundenwünsche u.ä.), ist jeder Teilnehmer im Wettbewerb gezwungen, sich ständig um neue Produkte und Märkte zu bemühen. Wegen des lokalen Bezuges und der besonderen Marktnähe von KMU und teilweise persönlichen Beziehungen zwischen Unternehmen und Umfeld haben diese Unternehmen einen großen Vorteil.

Zentrale Komponenten des Marktmanagements sind 

  • Preisqualität,
  • Kundenbedürfnisse,
  • Kundenzufriedenheit und das
  • Kunden- bzw. Produktertragswert-Management.

Diese Komponenten stehen bei einem erfolgreichen Unternehmen im Mittelpunkt und die Konzentration des Denkens und Handelns sollte sich darauf richten.

Möchten Sie mehr über die Erfolgsfaktoren eines Unternehmens wissen oder haben Sie anderweitigen Handlungsbedarf. Wir helfen Ihnen gerne!

Zu allen Beratungen bieten wir Ihnen ein kostenloses Vorgespräch mit individueller Leistungsbeschreibung und einen Kostenvoranschlag unter Berücksichtigung möglicher Beratungsförderung. Unsere erfahrenen Berater sind auch in Ihrer Nähe vertreten. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner über unsere Beraterübersicht, nutzen Sie unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@die-beraterprofis.de