27.12.17 Liquiditätsengpässe rechtzeitig erkennen und beseitigen

Oberstes Ziel jeglicher Liquiditätsplanung ist eine möglichst genaue Planung und Steuerung der kurz- und langfristigen Zahlungsfähigkeit, um existenzbedrohende Engpässe im Unternehmen zu vermeiden. Mit Hilfe einer detaillierten Liquiditätsplanung, in der alle voraussichtlichen Zahlungsströme abgebildet werden, können Sie den permanenten Überblick über die aktuelle und zukünftige Zahlungsfähigkeit gewährleisten. So können Zahlungsengpässe frühzeitig erkannt und rechtzeitige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.  [...]

20.12.17 Value Chain Analyse als Unterstützung für differenzierte Entscheidungen!

Von einer Value Chain spricht man, wenn mehrere Wertschöpfungsprozesse aneinandergereiht werden. Dabei wird zwischen den sogenannten innerbetrieblichen und überbetrieblichen Abläufen unterschieden. Die durch die Value Chain Analyse gewonnenen Daten sind besonders für das strategische Management und Supply Chain Controlling interessant, da künftige Entscheidungen auf Grund dieser Erkenntnisse differenziert abgewogen werden.  [...]

06.12.17 Detaillierte Rentabilitätsplanung als Entscheidungsgrundlage bei der Existenzgründung

Der Schritt in die Selbstständigkeit sollte gut überlegt und geplant werden, da er in der Regel mit vielen Veränderungen verbunden ist, beispielsweise mit der Kündigung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Eine realistische und gewissenhaft geplante Rentabilitätsplanung gibt Ihnen planerische Sicherheit!  [...]
 

11.10. Projekt-Controlling

Sven Herbst - 11.10.2017

Das Projekt-Controlling unterstützt das Projekt-Management maßgeblich bei der Planung, der Realisation und dem Abschluss eines Projektes. Aufgabe ist die Einhaltung des angestrebten Projektziels im Hinblick auf Zeitvorgaben und verfügbare Ressourcen. Die definierten Zielvorgaben werden mit dem laufenden Projekt verglichen, Abweichungen auf ihre Ursachen untersucht und Gegenmaßnahmen vorgeschlagen.

Das Projekt-Controlling lässt sich in drei Phasen einteilen:

a) Konzeptions- und Planungsphase

In dieser Phase werden mehrere Vorschläge zur Projektidee diskutiert. Als Basis dient die Überprüfung quantitativer und qualitativer Voraussetzungen, wie beispielsweise Risiko und Attraktivität der Vorschläge. Ein Vorschlag wird durch einen Projektstrukturplan konkretisiert, der Termine, Kosten, Ressourcen und Etappenziele (Meilensteine) beinhaltet. Für die Dokumentation sollte ein Projektinformationssystem entwickelt werden.

b) Realisationsphase

Der Plan wird stetig weiter detailliert und gewährleistet durch seine Genauigkeit eine gute Projektumsetzung. Aufgabe der Dokumentation ist es, Abweichungen aufzeigen. Zusätzlich überprüft der Controller die Einhaltung der gesetzten Meilensteine, d. h. der fixierten Endtermine. Treten Abweichungen auf, ist es sinnvoll, den Grund zu suchen, da es bei bekannter Ursache leichter ist, geeignete Gegenmaßnahmen zu finden und einzuleiten.

c) Abschluss- und Bewertungsphase

In der finalen Projektphase werden die Soll- und Ist-Werte verglichen und analysiert. Ebenso wird der Projektablauf bewertet, um aus den Fehlern für weitere Projekte lernen zu können. Anschließend werden in einem Projektabschlussbericht die Ergebnisse der Analysen und Bewertungen dokumentiert, so dass sie gesammelt und in eine Erfahrungsdatenbank eingetragen werden können.

Möchten Sie mehr zum Thema Projekt-Controlling erfahren oder haben Sie anderweitigen Handlungsbedarf? Wir helfen Ihnen gerne!

Zu allen Beratungen bieten wir Ihnen ein kostenloses Vorgespräch mit individueller Leistungsbeschreibung und einen Kostenvoranschlag unter Berücksichtigung möglicher Beratungsförderung. Unsere erfahrenen Berater sind auch in Ihrer Nähe vertreten. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner über unsere Beraterübersicht, nutzen Sie unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@die-beraterprofis.de.