27.12.17 Liquiditätsengpässe rechtzeitig erkennen und beseitigen

Oberstes Ziel jeglicher Liquiditätsplanung ist eine möglichst genaue Planung und Steuerung der kurz- und langfristigen Zahlungsfähigkeit, um existenzbedrohende Engpässe im Unternehmen zu vermeiden. Mit Hilfe einer detaillierten Liquiditätsplanung, in der alle voraussichtlichen Zahlungsströme abgebildet werden, können Sie den permanenten Überblick über die aktuelle und zukünftige Zahlungsfähigkeit gewährleisten. So können Zahlungsengpässe frühzeitig erkannt und rechtzeitige Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.  [...]

20.12.17 Value Chain Analyse als Unterstützung für differenzierte Entscheidungen!

Von einer Value Chain spricht man, wenn mehrere Wertschöpfungsprozesse aneinandergereiht werden. Dabei wird zwischen den sogenannten innerbetrieblichen und überbetrieblichen Abläufen unterschieden. Die durch die Value Chain Analyse gewonnenen Daten sind besonders für das strategische Management und Supply Chain Controlling interessant, da künftige Entscheidungen auf Grund dieser Erkenntnisse differenziert abgewogen werden.  [...]

06.12.17 Detaillierte Rentabilitätsplanung als Entscheidungsgrundlage bei der Existenzgründung

Der Schritt in die Selbstständigkeit sollte gut überlegt und geplant werden, da er in der Regel mit vielen Veränderungen verbunden ist, beispielsweise mit der Kündigung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Eine realistische und gewissenhaft geplante Rentabilitätsplanung gibt Ihnen planerische Sicherheit!  [...]
 

10.05.17 Aus der Praxis: Frisches Kapital zum Überleben

Reginald Bukel - 10.05.2017

Ausgangsbasis und Problemstellung:

Ein innovatives junges Unternehmen, das sich auf den Verkauf von Handys, Smart-Phones und Apple-Zubehör spezialisiert hatte, geriet in wirtschaftliche Schieflage und benötigte zum Überleben dringend frisches Kapital.
Auf Grund der unsicheren Finanzlage verweigerten sämtliche Bankpartner weitere Kreditlinien und drohten mit der Kündigung bestehender Kredite. Dringend benötigte Neulieferungen wurden von nervösen Lieferanten infolge der schleppenden Zahlungsweise verweigert, oder es wurde um Vorkasse gebeten. Zusätzlich forderten die finanzierenden Banken ein unabhängiges Gutachten über die tatsächliche wirtschaftliche Lage.
In dieser Situation bat uns der Inhaber des Unternehmens, das Mandat zu übernehmen.

Unser Lösungsweg:

Zunächst wurde das gesamte Produktportfolio in einzelne Sparten untergliedert und diese jeweils einzeln hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit untersucht. Unsere Analyse ergab negative Ergebnisse in allen Sparten, lediglich der Bereich des Apple-Zubehörs brachte Gewinn.
Wir entschieden uns für eine sofortige Einstellung aller defizitären Sparten und die Spezialisierung auf Apple-Zubehör. Parallel wurden mit den Lieferanten Ratenzahlungsvereinbarungen für Altverbindlichkeiten getroffen. Nicht zuletzt dadurch konnten erneut reguläre Zahlungsziele vereinbart werden. Um die laufende Liquidität des Unternehmens sicherzustellen und Investitionsmöglichkeiten für die künftige Neuausrichtung zu schaffen, wurden mit den Bankpartnern Teilforderungsverzichte auf die bestehenden Darlehen vereinbart.

Heute gehört das Unternehmen zu den Marktführern für Apple-Zubehör.

Haben Sie in Ihrem Unternehmen ebenfalls Handlungsbedarf? Wir helfen Ihnen gerne!

Zu allen Beratungen bieten wir Ihnen ein kostenloses Vorgespräch mit individueller Leistungsbeschreibung und einen Kostenvoranschlag unter Berücksichtigung möglicher Beratungsförderung. Unsere erfahrenen Berater sind auch in Ihrer Nähe vertreten. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner über unsere Beraterübersicht, nutzen Sie unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@die-beraterprofis.de.